• Rene Roske

Fahrt Nr.3


Wir hören nicht auf, sondern machen weiter! Gestern um 19.00 Uhr ging es wieder los, zum vierten Mal in die Ukraine. Wir sind wieder mit 3 Fahrzeugen unterwegs, die eine Kolonne bilden und nach Lwiw fahren. Dort setzt sich dann ein Fahrzeug ab und wird wahrscheinlich in Richtung Nikolayev fahren.

Der Plan sieht vor das wir mit einem Auto aus Lwiw, eine Mutter mit ihren beiden Töchtern (1 Mädchen mit starker Wirbelsäulen Verletzung) abholen und nach Deutschland bringen. Das zweite Fahrzeug wird Eine Mutter + Tochter (mit starker Posttraumatische Belastungsstörung durch ständige Luftangriffe und Bombeneinschläge) die aus den stark umkämpften Gebieten nach Lviv gebracht wurden, ebenfalls nach Berlin verlegen.

Da die Situation in Nikolayev sehr unübersichtlich ist, wird das 3. Fahrzeug Situationsabhängig Patienten aufnehmen, je nachdem wie Stark der Beschuss und die Luftangriffe dann vor Ort sind und wie weit das Fahrzeug unbeschadet in eines der Städte zu den Patienten rankommen kann.

Wir haben zahlreiche Anfragen aus Sumy, Charkiv und Nikolayev erhalten, aber können leider nur Maximal 1 Liegende und 2 Sitzende Patienten Transportieren.



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Fahrt Nr.9